Seenlandschaft Oberschwaben

Natürlich entstandene Seen der Würmeiszeit, künstlich aufgestaute Weiher und eine Vielzahl von Mooren prägen die Landschaft Oberschwabens. Über die Hälfte der etwa 4.500 baden-württembergischen Stehgewässer liegen in den oberschwäbischen Landkreisen Biberach, Ravensburg, Sigmaringen und dem Bodenseekreis. Insbesondere die vielen Weiher sind eine Besonderheit.

 

Was ist ein See?
Entstehung durch Gletscher der Würmeiszeit vor ca. 12.000 Jahren. Heute werden neue Seen durch Kies- und Torfabbau geschaffen.


Was ist ein Weiher?
Weiher entstehen durch Aufstau eines Bachlaufs. Die oberschwäbischen Weiher wurden vor allem im Hoch- und Spätmittelalter (1.000 – 1.500 n. Chr.) von Klöstern und Adelshäusern angelegt. Sie dienten der Fischzucht, wurden aber zusätzlich zu vielen anderen Zwecken genutzt.

Karte der Seen und Weiher in Oberschwaben Seenlandschaft in Oberschwaben

Hier finden Sie uns:

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Telefon:  +49 751 85 4290

info@seenprogramm.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Cookie-Erklärung  Barrierefreiheit  Leichte Sprache

Impressum  Datenschutz

© Aktionsprogramm zur Sanierung oberschwäbischer Seen 2022