Olzreuter See

Steckbrief Olzreuter See

 

Allgemein

 

Im SOS

Seit 2000

Entstehung

gegen Ende der letzten Eiszeit vor 16 000 Jahren; von Wiesen und Weiden auf Niedermoorböden umgeben; auf der Halbinsel sind archäologisch wertvolle Fundstellen (prähistorische Siedlung); Funde auch im Ried

Schutzstatus

Landschaftsschutzgebiet, FFH, § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Gemeinde Bad Schussenried, Lk. BC, TK 7924

 

Eigentümer

Land Baden-Württemberg, Landratsamt Biberach, Forstamt Riedlingen

Pächter

Muttensweiler Angelverein

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

248 ha

Wasserfläche

10,4 ha

Max. Tiefe

7,6 m

Mittlere Tiefe

3,2 m

Volumen

330.000 m3

Zulauf

über Entwässerungsgräben und Grundwasser

Ablauf

im SW verdolt durch Bodenwelle in Graben, Wiesenbach, Schussen

 

Bewirtschaftung

  • Besatz mit Schleie, Wildkarpfen, Hecht, Zander, Aal

  • Angelfischerei auf Brachsen, Hechte, Aal und Karpfen (300 kg Brachsen in 2006)

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

10 %

45 %

40 %

-

5 %

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

2000 (6x)

Limnologie

2003

Limnologie

2008

Limnologie

2013

Limnologie

 

Detailinformationen

Olzreuter See Detailinfos.pdf
PDF-Dokument [34.0 KB]

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aktionsprogramm zur Sanierung oberschwäbischer Seen