Roterweiher

Steckbrief Roterweiher Kißlegg

 

Allgemein

 

Im SOS

Seit 2005

Entstehung

Erstmals erwähnt 1735

Schutzstatus

FFH, § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Gemeinde Kißlegg, Lk. RV, TK 8225

Eigentümer

Privat

Pächter

Privat

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

197 ha

Wasserfläche

7,8 ha

Max. Tiefe

2,4 m

Mittlere Tiefe

1,2 m

Volumen

94.800 m3

Zulauf

aus Südwesten und über Drainagegräben (gering); vermutlich auch aus Quellen

Ablauf

über Überlauf (Westecke Damm) und Grundablass (Dammmitte) als Rot in Wurzacher Ach, Donau

 

Bewirtschaftung

  • seit 1965 als Laichgewässer genutzt

  • hoher Fischbesatz mit Brut von Karpfen, Schleien, Hechten

  • früher Kalkung, Düngung und Zufütterung; heute noch Kalkung und Fütterung (so 2010)

  • wird jährlich im Oktober abgelassen und bis Anfang März gewintert

  • Anstau dauert mehrere Wochen, da Zulauf gering

  • 2008/09 nicht gewintert

  • Mönch

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

Wald

Grünland*

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

55 %

35 %

5 %

-

5 %

 

*Grünlandnutzung im direkten Umfeld eher extensiv, dadurch Feuchtwiesenbereiche erhalten

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

2005

Limnologie

2010

Limnologie

2015

Limnologie

 

Detailinformationen

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch: