Eutrophierung

Das Problem fast aller Seen und Weiher ist ein zu hoher Eintrag von Pflanzennährstoffen (Eutrophierung).

Diese verursachen ein starkes Wachstum von Wasserpflanzen und Algen und beschleunigen somit die Verlandung. Weitere Folgen sind die Abnahme der Artenvielfalt und die ungünstige Entwicklung der Fischbestände.
Die Nährstoffe stammen aus der Abwasserentsorgung (vor allem Regenüberläufe) sowie der Düngung stärker geneigter, gewässernaher oder moorigen Flächen.

 

Ebenweiler Weiher mit ausgedehnter Verlandungszone Verlandung Ebenweiler Weiher
Algenteppich Algenteppich

 

Ziel einer Sanierung ist ein nährstoffarmes und öklogisch intaktes Gewässer zu schaffen, das reich an Laichkräutern und anderen Wasserpflanzen (Makrophyten) ist und einen ausgewogenen Fischbestand mit heimischen Arten hat.

Hier finden Sie uns:

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Telefon:  +49 751 85 4290

info@seenprogramm.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
Cookie-Erklärung  Barrierefreiheit  Leichte Sprache

Impressum  Datenschutz

© Aktionsprogramm zur Sanierung oberschwäbischer Seen 2022