Appenweiler Weiher

Luftbild Appenweiler Weiher

Steckbrief

 

Allgemein

Im Seenprogramm

Seit 2000                              

Entstehung

Angelegt vermutlich im 15. Jahrhundert

Schutzstatus

Teilweise § 33-Biotop, geplantes ND

Verwaltungseinheit

Stadt Friedrichshafen, Ortschaft Ettenkirch;

Am Einzugsgebiet zusätzlich beteiligt: Ravensburg

Eigentümer

Privat

Pächter

Fischereiverein Meckenbeuren-Kehlen seit 2004

 

Hydrologie

Einzugsgebiet

263 ha

Wasserfläche

2,2 ha

Max. Tiefe

5,5 m

Mittlere Tiefe

2,1 m

Volumen

45.700 m3

Zulauf

Bach aus Richtung Süden

Ablauf

Über Mühlbach in die Schussen

 

Tiefenkarte Appenweiler Weiher

Bewirtschaftung

  • Bis 2000 Aufzuchtweiher, jährlich ablassen im Frühjahr 

  • 2000-2002 Weiher wegen Dammproblemen nicht bespannt

  • Seit 2003 Angelfischereiliche Nutzung

  • 2008 abgelassen

  • 2013 abgelassen und gewintert

  • Mönch

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

5 %

25 %

45 %

20 % (Obst)

5 %

Flächen zur Extensivierung im Einzugsgebiet Appenweiler Weiher

Limnologie

Phosphorwerte

Phosphorgehalte im Appenweiler Weiher von 2002 bis 2020

Trophiestufe

Ist- und Zieltrophie Appenweiler Weiher im Jahr 2020

Wasserpflanzen

Wasserpflanzenvorkommen Appenweiler Weiher im Jahr 2020

Detailinformationen

Appenweiler Weiher Detailinfos.pdf
PDF-Dokument [27.4 KB]

Hier finden Sie uns:

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel.:  +49 751 85 4290

Fax:  +49 751 85 774290

info@seenprogramm.de

Koordiniert durch: