Lanzenreuter Weiher (Einödweiher)

Steckbrief Lanzenreuter Weiher

 

Allgemein

 

Im SOS

Seit 2005

Entstehung

im 15. oder 16. Jahrhundert; 1806 aufgelassen und erst 1963 wieder bespannt

Schutzstatus

Landschaftsschutzgebiet, § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Stadt Ravensburg, Lk. RV, TK 8223

am Einzugsgebiet zusätzlich beteiligt: Schlier

Eigentümer

Land Baden-Württemberg, Forstamt Ravensburg

Pächter

Privat

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

47 ha

Wasserfläche

1,7 ha

Max. Tiefe

2,6 m

Mittlere Tiefe

1,7 m

Volumen

29.500 m3

Zulauf

aus Süden von Lanzenreute her und aus mehreren Gräben (meist trocken)

Ablauf

(Oberflächenwasser) über Bach in Scherzach, Schussen

 

Bewirtschaftung

  • Angelfischerei

  • Mönch defekt (1980 mit 2 LKW-Ladungen Lehm verstopft und rundum abgedichtet), damals auch letztes Ablassen; daher Ablassen nur mit Mönchneubau möglich

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

35 %

25 %

30 %

-

10 %

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

2005

Limnologie

2009

Limnologie

2014

Limnologie

 

Detailinformationen

Lanzenreuter Weiher Detailinfos.pdf
PDF-Dokument [27.3 KB]

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch: