Girasweiher

Steckbrief Girasweiher

 

Allgemein

 

Im SOS

Seit 2000

Entstehung

1960 künstlich angelegt

Schutzstatus

Landschaftsschutzgebiet, FFH, § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Gemeinde Bergatreute, Lk. RV, TK 8124

am Einzugsgebiet zusätzlich beteiligt: Wolfegg

Eigentümer

Privat

Pächter

Fischereigemeinschaft

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

147 ha

Wasserfläche

1,1 ha

Max. Tiefe

2,4 m

Mittlere Tiefe

1,3 m

Volumen

14.100 m3

Zulauf

aus Elfenweiher (Naturschutzgebiet)

Ablauf

über Mahlweiher, Wolfegger Ach, Schussen

 

Bewirtschaftung

  •  Angelfischerei; jährlich Besatz mit 5000 Stück Hechtbrut und 200 kg Karpfen

  • 1996 im Sommer für 3 Monate trocken wegen Mönchbau im Elfenweiher

  • 1997 und 2005 abgelassen und gewintert, u.a. 30 Gras- und Marmorkarpfen entfernt

  • 2005 mit Schlammpflug Gräben zur Entwässerung eingezogen

  • 2014 abgelassen und gewintert; Damm ist schmal und hoch, sollte wegen Hochwasserschutz verbreitert werden

  • Mönch und Schlammfangbecken unterhalb

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

 

Wald

Grünland

Ackerland

Wohnbebauung

Girasweiher direkt

40 %

60 %

-

-

Einschl. Elfenweiher

40 %

30 %

25 %

5 %

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

2000 (6x)

Limnologie

2001

Limnologie

2008

Limnologie

2013

Limnologie

2016

Limnologie

 

Detailinformationen

Girasweiher Detailinfos.pdf
PDF-Dokument [30.4 KB]

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch: