Guggenhauser Weiher

Steckbrief Guggenhauser Weiher

 

Allgemein

 

Im SOS

Seit 2000

Entstehung

Erstmals erwähnt 1840, Fischweiher in ehemaliger Schmelzwasserrinne

Schutzstatus

Landschaftsschutzgebiet, teilweise § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Gemeinde Guggenhausen, Lk. RV TK 8122 + 8022

am Einzugsgebiet zusätzlich beteiligt: Fleischwangen, Riedhausen, Unterwaldhausen

Eigentümer

Privat

Pächter

Seit 1967 Kreisfischereiverein RV

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

996 ha

Wasserfläche

10,1 ha

Max. Tiefe

3,3 m

Mittlere Tiefe

1,6 m

Volumen

166.000 m3

Zulauf

aus S (einige Zeit entlang Ostufer am Weiher vorbei, heute nicht mehr); Zulauf aus O (an Kläranlage vorbei, dann durch Wendenreuter Weiher hindurch); Wiesengräben aus NW über Sägweiher geleitet, am NW-Ufer des Guggenhauser Weihers entlang, und kurz vor Damm regulierbar zugeleitet; je nach Wasserstand im Weiher dient diese Zuleitung auch als Überlauf in den hinter dem Damm liegenden Dorfweiher

Ablauf

über Dammablass am Westufer in Ostrach, Donau; ab 1988 Überlauf als Tiefenwasserableitung

 

 

Bewirtschaftung

  • intensive Angelfischerei; jährlicher Besatz mit Hecht, Karpfen, Schleie, Regenbogenforelle

  • 1999 abgelassen und gewintert; jeden Winter teilabgelassen u. teilgewintert

  • 2008 abgelassen und gewintert

  • 2009 gesömmert und nochmals gewintert; nach der Sömmerung Bewuchs (Rohrkolben) abgemäht; Ende Februar 2010 wieder bespannt

  • Mönch, kleines Schlammfangbecken an Seitenzufluss

  • oberhalb gelegener Sägweiher: 1960 ausgebaggert, 1970 abgelassen und gewintert, 1980 abgelassen; 2003 abgelassen, gewintert und bis Sommermitte 2004 gesömmert (Rumex maritimus)

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

20 %

30 %

45 %

-

5 %

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

2000 (6x)

Limnologie

2001

Limnologie

2007

Limnologie

2010

Limnologie

2015

Limnologie

 

Detailinformationen

Guggenhauser Weiher Detailinfos.pdf
PDF-Dokument [38.4 KB]

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch: