Metelisweiher

Steckbrief Metelisweiher

 

Allgemein

 

Im SOS

Seit 2000

Entstehung

Natürlich, in ehemaligem Toteisloch

Schutzstatus

§ 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Stadt Ravensburg , Lk. RV, TK 8223          

Eigentümer

Land Baden-Württemberg, Forstamt Ravensburg

Pächter

Seit 2000 nicht verpachtet

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

35 ha (67 ha inkl. Egelsee)

Wasserfläche

3,5 ha

Max. Tiefe

3,4 ha

Mittlere Tiefe

1,8 m

Volumen

62.800 m3

Zulauf

Zuflüsse aus Wald, ein Teil des aus Egelsee abfließenden Wassers gelangt in Metelisweiher

Ablauf

über teilweise verdolten Bach in die Schussen

 

Bewirtschaftung

 

  • Aufzucht von Karpfen und Schleien

  • Anfang 1999 und 2000 abgelassen

  • ab 2000 alle 2 Jahre abgelassen

  • keine Winterung in den letzten Jahrzehnten

  • 2002 (wegen Mönchreparatur) und 2016 auch gewintert

  • Mönch 

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

 

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Metelisweiher direkt

70 %

20 %

10 %

-

einschl. Egelsee

45 %

25 %

20 %

10 %

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

2000 (6x)

Limnologie

2002 (5x)

Limnologie

2009

Limnologie

2014

Limnologie

 

Detailinformationen

Metelisweiher Detailinfos.pdf
PDF-Dokument [27.9 KB]

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch: