Schleinsee

Steckbrief Schleinsee

 

Allgemein

 

Im SOS

1990-2000 und ab 2010 wieder

Entstehung

Gegen Ende der letzten Eiszeit vor 15.000 Jahren

Schutzstatus

Landschaftsschutzgebiet, FFH, § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Gemeinde Kressbronn, Bodenseekreis, TK 8323

am Einzugsgebiet zusätzlich beteiligt: Tettnang

Eigentümer

Privat

Pächter

Nicht verpachtet, Angelkarten

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

48 ha

Wasserfläche

14,1 ha

Max. Tiefe

12,1 m

Mittlere Tiefe

6,9 m

Volumen

966.000 m3

Zulauf

kleiner oberirdischer Zulauf sowie Quellen und Drainagen; evtl. unterirdisch vom Degersee

Ablauf

in Betznauer Bach, Argen

 

Bewirtschaftung

  • Angelfischerei

  • bis 1998 an den Württembergischen Angelverein verpachtet mit teilweise sehr hohem Karpfenbesatz

  • seit 1999 vom Eigentümer selbst mit geringem Hechtbesatz bewirtschaftet

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

30 %

45 %

15 %

-

10 %

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

1986

Limnologie

1990

Limnologie

1990

Sedimentgeschichte

1994-95

Limnologie

1994

Fischbestand

1997

Sediment

1999

Oberfläche

2007

Limnologie

2011

Limnologie

2016

Limnologie

 

Detailinformationen

Schleinsee Detailinfos.pdf
PDF-Dokument [39.7 KB]

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aktionsprogramm zur Sanierung oberschwäbischer Seen