Oberer Schloßweiher

Steckbrief Oberer Schlossweiher

 

Allgemein

 

Im SOS

2000-2005 und ab 2010 wieder

Entstehung

angelegt evtl. im 12. Jahrhundert; Stauweiher der Burgmühle von Burg Ratzenried; lag im 19. Jahrhundert über längere Zeit trocken

Schutzstatus

FFH, teilweise § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Gemeinde Argenbühl, Lk. RV, TK 8225

 

Eigentümer

Privat

Pächter

Fischereiverein Wangen

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

97 ha

Wasserfläche

11,2 ha

Max. Tiefe

4,0 m

Mittlere Tiefe

2,1 m

Volumen

237.000 m3

Zulauf

hauptsächlich aus Süd(ost)en, kleinere Zuläufe aus NO, SW sowie Quellen im Weihergrund

Ablauf

über Bach (200 m) in den Unteren Schlossweiher, Untere Argen

 

Bewirtschaftung

  • Angelfischerei; jährlicher Besatz mit Hecht, Zander, Karpfen, Schleie

  • 1970 letztmals abgelassen und gewintert

  • angeblich keine stärkere Verlandung und Verschlammung

  • Verein mit jährlichen Angelerträgen zufrieden (37 kg/ha*a)

  • drei Mönche, jedoch inzwischen alle defekt

  • weiteres Ablassen geplant seit 2005 für Mönchneubau und zur Fischbestandskontrolle

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

60 %

40 %

-

-

-

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

2000 (6x)

Limnologie

2002

Limnologie

2009

Limnologie

2014

Limnologie

 

Detailinformationen

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch: