Großweiher (Röhrenmoosweiher)

Steckbrief Grossweiher (Röhrenmoosweiher)

 

Allgemein

 

Im SOS

Seit 2000

Entstehung

künstlich angelegt Mitte des 12. Jahrhunderts zur Wasserversorgung der Praßberger Mühle; die von drei Dämmen aufgestaute Wasserfläche legt sich um zwei versetzt stehende Drumlinhügel der würmeiszeitlichen Grundmoräne

Schutzstatus

FFH, § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Stadt Wangen, Lk. RV TK 8224 + 8225

 

Eigentümer

Privat

Pächter

Fischereiverein Wangen

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

90 ha

Wasserfläche

11,4 ha

Max. Tiefe

5,3 m

Mittlere Tiefe

2,6 m

Volumen

300.000 m3

Zulauf

über zwei Wiesenbäche aus nördlicher Richtung

Ablauf

Überlauf am westl. Damm in den Karbach, Untere Argen; Überlauf am östl. Damm vereinigt sich kurz vor der Praßberger Mühle mit Ablauf Grundweiher, Untere Argen; zwei weitere Abflüsse (der östl. davon über Mönch) am südl. Damm zum Grundweiher, Untere Argen

 

Bewirtschaftung

  • Angelfischerei (v.a. Hecht und Karpfen); Besatz mit Hecht, Karpfen, Schleie, Regenbogenforelle

  • 1970 abgelassen, gewintert und teilgesömmert (wegen geringem Niederschlag)

  • 1997 und 2001 abgelassen und gewintert

  • 2011 abgelassen und gewintert, Abfischergebnis 4400 kg

  • Mönch, kleines Schlammfangbecken am Zulauf

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

5 %

80 %

10 %

-

5 %

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

1999

Limnologie

2000 (6x)

Limnologie

2002

Limnologie

2008

Limnologie

2013

Limnologie

 

Detailinformationen

Großweiher Detailinfos.pdf
PDF-Dokument [33.2 KB]

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aktionsprogramm zur Sanierung oberschwäbischer Seen