3. Seenfachtagung 2018 in Friedrichshafen

Vom 22. - 24. Oktober 2018 wurde vom Seenprogramm in Zusammenarbeit mit der Umweltakademie Baden-Württemberg und einer finanziellen Förderung des Landes Baden-Württemberg im Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen (Bodenseekreis) erneut eine Fachtagung mit dem Thema "Nachhaltige Nutzung und Sanierung von Seen" abgehalten.

 

Themenblöcke waren:

  • Erfahrungen aus dem oberschwäbischen Seenprogramm
  • Künftige Herausforderungen (Klimaveränderung, Starkregen)
  • Umsetzungsstrategien (Seentherapie, Netzwerk Lebendige Seen Deutschland, IGKB)
  • Landwirtschaft, Fischerei, Naturschutz, Tourismus/Gewässerpädagogik
  • Neues aus der Forschung
  • Der Bodensee

Bei einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der Kommunen (Bürgermeister Dieter Krattenmacher, Kißlegg), der Landwirtschaft (Vizepräsident Landesbauernverband Gerhard Glaser, Biberach), des Naturschutzes (Dr. Burkjhard Schall, RP Tübingen), der Fischerei (Thomas Lang, Vizepräsident Landesfischereiverband) sowie des Seenprogrammes (Geschäftsführer Albrecht Trautmann) wurden Aspekte des Gewässerschutzes und der Gewässernutzung behandelt.

 

Die Exkursionen führten zu verschiedenen Gewässern des Seenprogrammes (Besichtigung von Sanierungsmaßnahmen), zum Institut für Seenforschung nach Langenargen und ins Pfrunger-Burgweiler Ried (Wiedervernässung eines Moores, Beweidungsprojekte, Biberthematik).

 

Fotos zur Seenfachtagung

 

Vorträge der Seenfachtagung

Seen im Spannungsfeld und Strategien zum Schutz am Beispiel der oberschwäbischen Seen

SOS: Erkenntnisse zur praxisorientierten Vorgehensweise bei der Sanierung von Stillgewässern
Albrecht Trautmann.pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]
SOS aus kommunaler und touristischer Sicht
Dieter Krattenmacher.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
SOS-Bilanz an Beispielen sanierter oberschwäbischer Seen
Kathleen Rathenow.pdf
PDF-Dokument [3.0 MB]

Seen morgen - Herausforderungen heute

Entwicklungen von Seen im Klimawandel: Welche Auswirkungen und Konsequenzen ergeben sich für den Gewässerschutz?
Dr. Michael Hupfer.pdf
PDF-Dokument [4.8 MB]

Im Trüben fischen? Umsetzungsstrategien für Stillgewässer

Die Internationale Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB) - von erzielten Erfolgen zu neuen Ufern
Dr. Harald Hetzenauer.pdf
PDF-Dokument [4.9 MB]
Netzwerk Lebendige Seen - Beiträge des deutschen Netzwerks zum Schutz von Stillgewässern
Marion Hammerl.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Landnutzung im Einzugsgebiet und die Auswirkungen von diffusen Einträgen

Phosphor in der Landschaft - Management eines begrenzt verfügbaren Nährstoffs
PD Dr. Michael Trepel.pdf
PDF-Dokument [5.6 MB]
Bildung und Beratung zum Gewässerschutz - Möglichkeiten und Grenzen
Dr. Angelika Thomas.pdf
PDF-Dokument [795.0 KB]

Neues aus der Forschung - Monitoring für Wasser und Fische

Das Projekt WasMon-CT - Satellitendaten für das Gewässermonitoring von Chrlorophyll und Trübung
Dr. Thomas Wolf.pdf
PDF-Dokument [4.0 MB]
Fischmonitoring in Seen Baden-Württembergs und Bewertung nach der EU-Wasserrahmenrichtlinie
Barbara Scholz.pdf
PDF-Dokument [4.4 MB]

Biologische Vielfalt bewahren und entwickeln

Artenschutzprogramm für Farn und Blütenpflanzen an Weihern am Beispiel einiger Arten - Samenpflanzen in Teichen
Peter Banzhaf.pdf
PDF-Dokument [8.8 MB]
Artenschutzprogramm für Farn und Blütenpflanzen an Weihern am Beispiel einiger Arten - Liparis loeselii
Alfred Buchholz.pdf
PDF-Dokument [4.3 MB]
Biber - Problemtier oder Chance für zerstörte Gewässersysteme?
Franz Spannenkrebs.pdf
PDF-Dokument [14.7 MB]
20 Jahre Güte- und Strukturentwicklung der Bodenseezuflüsse in Friedrichshafen - Kosequenzen für den Gewässerschutz
Dr. Tillmann Stottele.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]

Biologische Vielfalt bewahren und entwickeln

Zwischen Erlebnisbottsfahrt und Gewässerkunde: von der Themenvielfalt der Chiemsee-Naturführer
Heinz-Jürgen Pohl.pdf
PDF-Dokument [3.4 MB]
Aus Umweltbildung wird BNE - Umweltbildungsarbeit im Wandel der Zeit
Mathias Fuchs.pdf
PDF-Dokument [9.0 MB]

Kontakt

Foto: A. Trautmann

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

info@seenprogramm.de

Koordiniert durch: