Holzmühleweiher Kißlegg

Steckbrief Holzmühleweiher Kißlegg

 

Allgemein

 

Im SOS

Seit 2000

Entstehung

Brunner Weiher, Hasenweiher, Langwuhrweiher, Holzmühleweiher, Stockweiher und Metzisweiler Weiher bilden eine Weihergruppe in einem zusammenhängenden Niedermoorgebiet; im späten Mittelalter durch Überstauung ehemaliger Seen angelegt; erstmals erwähnt 1669

Schutzstatus

Naturschutzgebiet („Moore und Weiher um Brunnen“; seit 1996; 195 ha), FFH, § 33-Biotop

Verwaltungs-einheit

Gemeinde Kißlegg, Lk. RV, TK 8125

am Einzugsgebiet zusätzlich beteiligt: Bad Wurzach

Eigentümer

Privat

Pächter

Fischereiverein Holzmühleweiher, Argenbühl

 

Hydrologie

 

Einzugsgebiet

322 ha

Wasserfläche

23,8 ha

Max. Tiefe

3,2 m

Mittlere Tiefe

1,6 m

Volumen

388.000 m3

Zulauf

aus Brunner Weiher, Hasenweiher, Langwuhrweiher, Entwässerungsgräben und Zulauf im Süden

Ablauf

über Überlauf am Damm als Immenrieder Ach, Obersee, Wolfegger Ach, Schussen

 

Bewirtschaftung

  • Angelfischerei (Ertrag 250 kg/Jahr; bis 1973 Fischzucht und jährlich abgelassen; danach alle 6 Jahre (mit Kalkung)

  • 1986 abgelassen, gewintert

  • 1998 abgelassen (Ertrag 5500 kg), teilgewintert, teilgesömmert (halber Wasserstand)

  • im Herbst 1999 Weiher wieder voll; danach deutlich bessere Sichttiefe, Fische gut aufgewachsen

  • 2000 abgelassen, teilgewintert

  • 2006 abgelassen, gewintert

  • 2008 Dammreparatur im Mönchbereich

  • 2011 abgelassen (neues Absetzbecken hat gut funktioniert; ca. 5 t Fisch) und gewintert

  • 2017 plant Fischereiverein Ablassen und Wintern zur Verminderung des starken Myriophyllum-Aufkommens

  • Mönch und Schlammfangbecken unterhalb

 

Landnutzungsstruktur im Einzugsgebiet

 

 

Wald

Grünland

Ackerland

Wohnbebauung

Holzmühleweiher direkt

60 %

35 %

-

5 %

einschl. Brunner-, Langwuhr-, Hasenweiher

50 %

45 %

-

5 %

 

Limnologische Untersuchungen

 

Jahr

Untersuchung

1991-93

Zulauf, Ablauf

1998 (6x)

Limnologie

1999

Limnologie

2000 (6x)

Limnologie

2001

Limnologie

2007

Limnologie

2012

Limnologie

2017

Limnologie

 

Detailinformationen

Grafik Phosphorwerte

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch: