Entschlammung des Hengelesweiher in Isny

 

November 2014


Der bei der Stadt Isny gelegene Hengelesweiher wurde teilentschlammt.

Ziel dieser Maßnahme war es, dem Wasserkörper des Weihers wieder ein größeres Volumen zu verschaffen, vor allem im bereits stark aufgelandeten Einlaufbereich. Dort haben die vom Maierhöfener Bach mitgeführten Sedimente schon eine kleine Insel gebildet.

Zum anderen will man im Schlamm des Weihers befindliche Pflanzennährstoffe, vor allem Phosphate, aus dem Gewässer entfernen und so das Algenwachstum verringern.

Netzwerktreffen Lebendige Seen Deutschland in der Lausitz

 

Ravensburg, den 15.10.2014

 

Das zweite Netzwerktreffen Lebendige Seen Deutschland fand vom 08.-10. Oktober 2014 in der Lausitz statt. Schwerpunkte dieses Treffens waren folgende Themen:

  • Auswirkungen der Agrarreform auf den Gewässerschutz
  • Anforderungen an die „Gute fachliche Praxis“ aus Sicht der Seensanierung
  • Renaturierung und Inwertsetzung von Tagebauseen
  • Naturschutzgroßprojekt Lausitzer Seenland

Neben Vorträgen und Diskussionen wurden die Probleme und Schwierigkeiten, aber auch die Möglichkeiten von Bergbaufolgelandschaften auf interessanten Exkursionen deutlich gemacht.

 

Kontakt

Projektleitung:

Albrecht Trautmann

Landratsamt Ravensburg

Bau- und Umweltamt

Frauenstraße 4

88212 Ravensburg

Tel. +49 751 85-9687

Fax  +49 750 85-779687

albrecht.trautmann@landkreis-ravensburg.de

Koordiniert durch: