Foto Albrecht Trautmann
Ausschnitt topografische Karte (das hydrologische Einzugsgebiet ist rot umrandet)

Schelme Reichenbach

seit 2013 im SOS

Bad Schussenried, Lk. BC TK 7923

Schutzstatus: LSG, WSG

Eigentümer: Bad Schussenried; Pächter: Sportfischer Reichenbach

Landwirtschaftliche Struktur im Einzugsgebiet (Stand 2016):

Wald

Grünland

Ackerland

Sonderkulturen

Wohnbebauung

5 %

15 %

75 %


5 %

 

Untersuchungen an der Schelme:

untersucht von

Jahr

Gegenstand

untersucht von

Jahr

Gegenstand

Fürst

2014

Limnologie




 

Entstehung: vor 1900 in ehemaliger Kiesgrube entstanden


Bewirtschaftung: Angelfischerei; jährlicher Besatz für 300 €


Hydrologische Daten:

EZG

Wasserfläche

max. Tiefe

mittlere Tiefe

Volumen

97 ha

0,4 ha

2,7 m

1,8 m

7.050 m3

Zulauf Entwässerungsgraben aus Südwesten

kein oberirdischer Ablauf

 


Flora und Fauna: 2013 Potamogeton crispus, Polygonum amphibium (Herz)

Fische: Rotfeder, Hecht, Aal, Karpfen, Schleie


2014 TP max (105 µg/l) im November, Chloro max im Oktober; Sauerstoffsättigung 61 - 158 %; pH bis 8,9; im Sommer am Grund nur mäßiges Sauerstoffdefizit und leichte Nährstoffanreicherung; im Zulauf stark erhöhte Belastung im November (838 µg o-PO4-P/l, 1579 µg TP/l) und hierdurch bedingtes TP max im Weiher; chroococcale Blaualgen, Diatomeen (Stephanodiscus), Cryptomonas; Algen im Oktober nicht untersucht, evtl. aber auch Blaualgen; keine großen Daphnien


Pflanzennährstoffe und andere Trophieanzeiger im Jahresdurchschnitt:

2014

Trophiestufe

anorg. Gesamt-Stickstoff (mg/l)

1,53


Gesamt-PO4-Phosphor (µg/l)

59

eutroph

Chlorophyll a (µg/l)

27

eutroph

Chlorophyll a - Spitze (µg/l)

52

eutroph

Sichttiefe (m)

1,0

hoch eutroph

 


Trophiestufe: 2014 eutroph, e2

 

Belastungsquellen

– Teile von Reichenbach im EZG

– intensiv als Grünland und genutzte Flächen


Vorschläge zur Sanierung/Restaurierung

– Extensivierung kritischer landwirtschaftlich genutzter Flächen



Umsetzung / Maßnahmen

Abwasser

– Reichenbach angeschlossen

Landwirtschaft

– Extensivierungsplanung für die landwirtschaftlich genutzten Flächen im Einzugsgebiet (Trautmann)

– Beratung der Landwirte im Hinblick auf eine Verminderung der Nährstoffausträge

– extensivierte Flächen 2013 - 2015: 0 ha

 

Letzte redaktionellen Änderungen Mai 2016