Wasserlabor des RP-Tübingens in Ravensburg.
Wasserlabor des RP-Tübingens in Ravensburg.
Kolbenhubpipetten und pH-Wert-Messgerät.
Mikrowellenherd für den Aufschluss zur Phosphatanalyse

Ein wichtiger Baustein bei der Entwicklung von Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Aktionsprogrammes zur Sanierung oberschwäbischer Seen sind die chemischen und biologischen Untersuchungen von Wasserproben aus den Stillgewässern und ihren Zuflüssen.

Nach der Auflösung der Gewässerdirektionen sind die wasserwirtschaftlichen Aufgaben im Rahmen des Aktionsprogrammes an das Regierungspräsidium Tübingen bzw. dessen Außenstelle in Ravensburg übergegangen.

Nach dem Umzug der Mitarbeiter des Referats Gewässer und Boden (52)/Regierungspräsidium Tübingen von der Herrenstraße 40 in die Olgastraße 12 in Ravensburg, richtete man dort ein neues und modernes Labor für wasserchemische Untersuchungen ein.